056 427 08 63

Impressionen

Räumlichkeiten

Unsere grosszügige und kinderfreundlich eingerichtete 5 ½ -Zimmer-Wohnung bietet viel Raum zum Spielen, Turnen, Tanzen, Musizieren, Backen, Kneten, Ausprobieren und Austoben. Hinzu kommen eine eigene Küche, sanitäre Anlagen sowie ein Werkraum für kleine oder auch grössere Mal- und Bastelarbeiten.

Garten und Umgebung

Unser direkt anliegender eigener Garten und der märchenhafte Klosterpark in unmittelbarer Nähe bieten unzählige Möglichkeiten für Outdoor-Spiele. In den Sommermonaten profitieren wir dabei von der schattigen Kühle des Klosterparks. Bei jedem Wetter unternehmen wir zudem Spaziergänge oder Ausflüge in die verkehrsarme nähere Umgebung.

Aktivitäten und Projekte

September 2021

Jubiläum 20 Jahre
KiTa Chlostergarte

Ein weiterer Höhepunkt der Feierlichkeiten im KiTa- Jubiläumsjahr fand am Sonntag, 19. September 2021, statt. Trotz des regnerischen und kühlen Wetters sind zahlreiche Kinder mit ihren Familien gekommen. Es wurden verschiedene Posten mit Gartli aufgebaut: Gartli beim Essen, Gartli beim Bauen, Gartli in Bewegung, Gartli der Künstler, Gartli schminkt, Gartli spielt, Gartli geniesst in der Märliecke die Ruhe. Die Hüpfburg stiess auf besonders grosses Interesse und war ein farbiger Tupfer auf dem grossen Rasen im Park. Für das leibliche Wohl stand ein grosses Buffet mit Pizza, Kuchen und Glace bereit. Dank der vielen Festzelte liess es sich dennoch im Trockenen spielen und gemütlich beisammen sein. Einige Besucher nutzten den Tag der offenen Türe, um sich unsere Räumlichkeiten anzuschauen. Es war ein unvergessliches Ereignis mit vielen schönen Begegnungen und Erinnerungen.

Joanna Grüninger, Pädagogische Fachfrau

 

August 2021

KiTa Projekt
Rund um die Welt mit Gartli

Ins neue Vereinsjahr starteten wir mit dem Jahresmotto „Rund um die Welt mit Gartli“.
Die Kinder durften Gartli helfen, mehr über Europa zu lernen. Alle Kinder erhielten von der KiTa einen Reisepass, denn ohne Pass können wir ja nicht über Grenzen reisen. Natürlich erhielt auch Gartli einen Reisepass. Viele Themen wurden erklärt wie z.B. Wie können wir reisen? Was benötigen wir zum Reisen? Wo liegt überhaupt Europa und was ist das? Zusammen haben wir uns vorbereitet virtuell Europa zu besuchen!

Feime Hetemi, Pädagogische Fachfrau

 

Juli 2021

Jubiläum 20 Jahre
KiTa Chlostergarte

Es war ein warmer Sommertag für unseren fünften Jubiläumsanlass. Den ganzen Tag konnten wir mit den Kindern und Gartli im Garten verbringen. Als die neue Gartli-Geschichte erzählt wurde, war Gartli verschwunden. Oje, wo war Gartli? Während der Geschichte suchten wir gemeinsam nach Gartli – und – wir haben ihn erfolgreich gefunden! Zur Feier gab es feines Glace von der berühmten Gelateria in Wettingen. Das leckere Glace haben die Kinder und wir in vollen Zügen genossen.

Jenifer Serbatti, Pädagogische Fachperson

Juni 2021

KiTa Agenda
Feuerwehr

Am 8. Juni 2021 hat uns die Feuerwehr Wettingen mit 3 Feuerwehrmännern und 2 Feuerwehrfrauen besucht. Gemeinsam haben wir die Evakuation in einer Notsituation geübt. Nach erfolgreicher Evakuation und Besammlung beim Kiesplatz Restaurant Sternen kam das Feuerwehrauto mit Horn und Blaulicht angefahren. Da strahlten so manche Kinderaugen! Das Löschfahrzeug wurde bestaunt, Kleider und Schläuche wurden getestet, im Fahrzeug durften die Kinder probesitzen und zum Schluss konnten die Kinder selbst mit dem Wasserschlauch spritzen. Die Feuerwehrübung war dank des Einsatzes der Feuerwehrmänner &-frauen Wettingen ein voller Erfolg.
Deshalb haben wir uns entschieden, die Feuerwehr Wettingen zu einem späteren Zeitpunkt auch im Feuerwehrmagazin Wettingen zu besuchen. Wir werden euch zu gegebener Zeit wieder berichten.

Marina Carisch, pädagogische Leitung

Mai 2021

KiTa Projekt
Natur

Ganz besonders während dem Projekt Natur sind wir, egal ob Sonnenschein oder Regen, den ganzen Tag draussen gewesen und haben die Natur in all ihren Facetten besser kennen gelernt. Ein besonderes Highlight war auch in dieser Woche der Waldtag, an dem sich die Kinder frei austoben durften. Neben Spielen und Entdecken haben wir auch das Mittagessen im Wald zu uns genommen und die Kinder durften den Mittagsschlaf unter freiem Himmel geniessen. Im Park oder im Garten suchten wir viele Naturmaterialen, aus denen wir Bilder gestaltet haben. In der Natur spielen regt die Sinne an, fördert die Fantasie, die Beweglichkeit und lässt viel Raum für Entdeckungen.

Alina Meier, Praktikantin

April 2021

KiTa Projekt
Ernährung

In den zwei Projektwochen zum Thema Ernährung durften die Kinder viel erleben. Bevor die Kinder aktiv wurden, haben wir ihr Bewusstsein für die Ernährung gestärkt. Was ist in unserem Garten oder im Park essbar? Wie behandeln wir Pflanzen und was brauchen diese überhaupt, um zu wachsen?
Die Kinder sollen das Gehörte mit eigenen Augen sehen können, deshalb haben wir Gemüse und Früchte in unserem Garten angepflanzt. Gespannt warten nun alle, bis die Erdbeeren rot und süss sind, damit wir uns neben dem Gartenbeet platzieren und diese genüsslich schmausen können. Durch die Lebensmittelpyramide haben wir gelernt, dass wir mehr Früchte als Süssigkeiten essen sollen. Auch viel trinken ist wichtig. Damit unser Wasser ein wenig Geschmack bekommt, haben wir Pfefferminz und Goldmelisse sowie Salbei gepflanzt. Hmmmm, es freuen sich jetzt schon einige Kinder auf das Getränk. Als Abschluss der Bewusstseinsstärkung haben die Kinder selbstständig Bärlauch gesucht und diesen dann zu Bärlauch-Pesto verarbeitet. Zusätzlich durften sie auch Apfelmus selbst machen und natürlich wurde beides zum Zvieri gekostet.
Da wir auch in Zukunft weiter an unserem Gemüsegarten arbeiten, wird dieses Thema bestimmt in Erinnerung bleiben.

Marina Carisch, pädagogische Leitung

April 2021

Jubiläum 20 Jahre
KiTa Chlostergarte

Happy Birthday, lieber Gartli!

Seit nun 20 Jahren gibt es die KiTa Chlostergarte und somit auch unser Maskottchen. Zum Jubiläum haben wir uns eine spezielle Feier überlegt. Nachdem alle teilnehmenden Kinder gespannt der Geschichte unseres Maskottchens zugehört hatten, durften sie es am Brunnen im Klosterpark auf den Namen „Gartli“ taufen. Danach ging es rasch weiter – denn alle warteten, um Ballone steigen zu lassen. Bis hoch in die Lüfte haben wir diese beobachtet. Als Abschluss assen wir einen feinen Gartli-Kuchen und die Kinder erhielten sogar ein Geschenk von Gartli: Jedes durfte mit einer Veloglocke glücklich nach Hause gehen.

Marina Carisch, pädagogische Leitung

März 2021

KiTa Agenda
Ostern

Ziel des Projekts war es, den Kindern anhand von Spielen, Geschichten, Liedern und Bastelarbeiten das Thema „Ostern“ näher zu bringen. Wir boten den Kindern dabei Raum für ihre angeborene Kreativität und ihren Bewegungsdrang. Sie sollten mit den Osterhasen-Geschichten ihre „magische Phase“ ausleben können.

Gelegentlich thematisierten wir auch den Frühling und das Verhalten der Tiere und Pflanzen in dieser Jahreszeit.

Beim Basteln war der Weg das Ziel: Die Kinder durften ihre feinmotorischen Fähigkeiten trainieren, stressfrei und kreativ arbeiten … und viel Spass dabei haben. Wie das „Endprodukt“ aussah, stand für dieses Mal nicht im Fokus, sondern dass die Kinder ihren Ideen freien Lauf lassen konnten. So konnten sich die Kinder und das Team auf das bevorstehende Osterfest einstimmen.

Joanna Grüninger, pädagogische Fachperson

Februar 2021

KiTa Agenda
Fasnacht

Durch die Corona-Pandemie wurde leider auch unsere Fasnachtswoche beeinträchtigt.  Das beliebte Schminken musste ausgelassen werden. Nichtsdestotrotz haben wir es super hingekriegt und das Beste daraus gemacht. Es wurde gemalt, gebastelt, musiziert, getanzt, gebacken und vieles mehr. Die Kinder konnten ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Das Highlight der Woche war natürlich die Konfettischlacht im Gumpizimmer, die Kinder waren begeistert. Wir Fachpersonen durften nach der Schlacht fleissig Konfetti aus den Haaren entfernen.
Auch unser jährlicher Fastnachtsumzug wurde wegen dem Virus abgesagt. Wir hoffen sehr, dass der Umzug nächstes Jahr wieder stattfindet. Mit der Fasnachtswoche verabschiedeten wir den Winter definitiv und freuen uns nun auf den Frühling und die wärmere Jahreszeit!

Feime Hetemi, pädagogische Fachpersonen

Januar 2021

KiTa Alltag
Ganz viel Schnee

Der viele Schnee zauberte den Kindern ein Lächeln ins Gesicht. Gemeinsam sammelten wir täglich Erfahrungen und Erinnerungen, beispielsweise beim Schneemannbauen, beim Engelmachen oder beim Schnee-unter-die-Lupe-Nehmen. Auch die Tiere im Klosterpark zeigten sich in der weissen Schneepracht anders als sonst. Immer fest eingepackt gingen wir auf Entdeckungstour, zurück in der KiTa wärmten wir uns mit warmem Tee auf.

Die Kinder sowie die pädagogischen Fachpersonen hoffen auch in künftigen Wintern auf so viel Schnee.

 Marina Carisch, pädagogische Leitung

Dezember 2020

KiTa Agenda
Samichlaus

Da uns der Samichlaus leider dieses Jahr wegen Corona nicht besuchen kommen konnte, haben wir mit den Kindern ein alternatives Samichlaus-Programm durchgeführt, wobei ich den Samichlaus-Anlass planen durfte. Es war mir wichtig, dass die Kinder trotz der speziellen Situation einen schönen Samichlaus-Tag haben konnten. Ich erklärte den Kindern am Morgen im Singkreis, weshalb der Samichlaus dieses Jahr nicht kommen darf. Die Kinder hatten Verständnis, dennoch freuten sie sich, als ich ihnen mitteilte, dass der Samichlaus uns vielleicht ja trotzdem etwas vor die Tür legt. Am Nachmittag gingen wir zusammen in den Park und ich las den Kindern eine Samichlaus-Geschichte vor. Als wir wieder in die KiTa zurückkamen, lag vor unserer Eingangstür ein grosser Sack. Die Kinder waren natürlich «gwundrig», was denn da drin sein könnte, und so schauten wir zusammen nach. Es waren die Samichlaus-Säckli, deren Inhalt wir dann mit einem warmen Punsch zum Zvieri genossen. Obwohl der Samichlaus nicht wie gewohnt seine Geschichte erzählen oder wir ihn mit dem Eseli im Wald treffen konnten, hat er uns nicht vergessen und wir konnten einen schönen Chlaus-Tag erleben.

Alessia Bruno, Lernende FaBeK

November 2020

Projekt «Nachhaltigkeit»
Bastelwoche

Vor der Adventszeit haben die Kinder mit verschiedenen Materialien fleissig gebastelt. Es entstanden Schneemannbilder, Glaslaternen, glitzernde Tannenzapfen und Futterkugeln für die Vögel. Ein teilweise unbekanntes Material zu berühren, zu kneten, zu drücken oder zu zerreissen war ein grossartiges Erlebnis für die kleinen Finger. Nach Möglichkeit versuchten wir, viel Naturmaterial zu verwenden. Die Arbeit haben wir so gestaltet, dass die Kinder selbständig, mit wenig Hilfe der Erwachsenen ihre Ziele erreichen konnten.

Joanna Grüninger, pädagogische Fachperson

November 2020

KiTa-Agenda
Lichterfest

Schweren Herzens haben wir dieses Jahr unser Lichterfest wegen Corona absagen müssen. Wir wären aber nicht die KiTa Chlostergarte, wenn wir uns nicht eine Alternative überlegt hätten. So haben wir mit den Kindern ein Windlicht gebastelt und ihnen dieses mit nach Hause gegeben. Jedes Kind konnte dieses Windlicht mit seinen Eltern am 28.11.2020 um 18:00 Uhr anzünden und uns ein Foto davon schicken. So konnten wir uns an die Schutzmassnahmen halten und dennoch gemeinsam ein Zeichen gegen die Pandemie setzen. Es war herzerwärmend zu sehen, wie viele Windlichter überall geleuchtet haben und wie dadurch die KiTa-Familien dennoch vereint waren.

Alessia Bruno, Lernende FaBeK

Oktober 2020

Projekt «Nachhaltigkeit»
Energie und Wasser 

Im Zusammenhang mit unserem Projekt Nachhaltigkeit haben wir gemeinsam mit den Kindern auch das Thema Energie und Wasser untersucht. Was liegt da näher als die Energiegewinnung durch Wasser direkt vor Ort beim Stausee zu betrachten? Verbunden mit einem Spaziergang zum Stausee mit den eindrücklichen Schleusen haben wir den Kindern altersgerecht erklärt, wie aus Wasser Strom wird. Auf einem anderen Spaziergang war es erfreulich zu erleben, wie das Thema Nachhaltigkeit bei den Kindern schon Eindruck gemacht hat. Als sie Abfall im Wasser gesehen haben, haben sie untereinander besprochen, dass es ja klar sei, dass Abfall nicht ins Wasser, sondern in den Abfalleimer gehört. Auch als Weihnachtsgeschenk blieben wir unserem Thema treu und haben Stoffsäcke mit der Stempeltechnik verschönert – so ist es gar keine Frage mehr, ob die Eltern einen Plastiksack wählen oder den wunderschön gestalteten Stoffsack ihrer Kinder. In der KiTa Chlostergarte erwarten uns ein tolles Jahr und coole Projekte, welche wir mit den Kindern auf vielfältige Art und Weise thematisieren können. 

Jennifer Serbatti, pädagogische Fachperson 

September 2020

Projekt «Dein Freund & Helfer»
Feuerwehr

In der dritten Woche legten wir den Schwerpunkt auf die Feuerwehr. Von einem befreundeten Feuerwehrmann durften wir die Kleidung mit Helm ausleihen. Die Kinder konnten sich somit die Feuerwehrausrüstung genau anschauen und durften sogar selber die Kleider anprobieren. Die Playmobilfeuerwehr war auch täglich in Gebrauch. Mit kurzen Gartenschlauchstücken gab es tolle Feuerwehrspiele und zum Schluss besuchten wir noch das Feuerwehrdepot in Wettingen. Dabei bekamen wir eine Führung und erhielten einen tollen und bleibenden Eindruck.
Rückblickend waren es drei tolle und lehrreiche Projektwochen mit vielen Ausflügen und neuen Eindrücken. 

Manuela Wachter, pädagogische Fachperson 

August 2020

Projekt «Dein Freund & Helfer»
Polizei

In der zweiten Woche haben wir das Thema Polizei mit den Kindern behandelt. Dabei schauten wir in den Bilderbüchern nach, was die Polizei alles am Körper trägt und was sie für Autos fahren. Zudem besprachen wir, für was die Polizisten und Polizistinnen alles zuständig sind und was sie im Berufsleben machen. Am Mittwoch war es dann so weit und die Polizei kam mit dem Streifenwagen vorbei. Die Kinder durften ins Auto sitzen und es wurde vieles erklärt. Auch das Blaulicht und die Sirene wurden für uns kurz angelassen. 

Manuela Wachter, pädagogische Fachperson 

Juli 2020

Projekt «Dein Freund & Helfer»
Rettung

Freund und Helfer war das diesjährige Herbstprojekt, welches wir über drei Wochen mit den Kindern thematisierten. In der ersten Woche vertieften wir uns in das Thema Krankenhaus und Rettung. Dabei gestalteten wir das Bäbizimmer zum Krankenhaus um und richteten es mit Empfang, Bettchen und verschiedenen Seh- und Röntgenutensilien ein. Auch einen kleinen Arztkoffer haben wir eingeführt. Durch den Besuch im Krankenhaus Aarau und der Rega-Basisstation in Dübendorf konnten wir den Kindern das Thema noch näherbringen. 

Manuela Wachter, pädagogische Fachperson